Bikes

Dark Slim

Schwarz, niedrig, fettes Heck und elegant? Natürlich Rick’s! Softail Slim aus Baden-Baden

Es gibt Custombikes denen kann man auf einen Blick ansehen wo sie gebaut worden sind. Die Linie, die Sorgfalt der Ausführung und der elegante Eindruck, den die Maschine schon im Stand macht sind gute Indikatoren. Dass auf den meisten Teilen zudem noch das Firmenlogo von Rick’s Motorcycles prangt, macht die Identifikation natürlich wesentlich einfacher. Bislang ist es dem Ricks Team noch immer gelungen, neuen Harley-Davidson Modellen den typischen Rick’s Look aufzuprägen. Wobei es die 2015 vorgestellte Softail „Slim“ als Basis natürlich besonders einfach macht: Schon das Kraftwerk, der 110 Cubic Inch Screamin‘ Eagle Twin Cam B ist einer der heißesten Treibsätze die man von der Factory bekommen kann!

Flashback Rick’s Harley Days 2015: Die Demorides von Harley-Davidson sind immer ein gut belegter Programmpunkt bei den Rick’s Harley Days, aber in diesem Jahr explodieren die Anfragen zu einem Neumodell, welches buchstäblich jeder Fahrer einmal bewegen möchte. Im Focus des Interesses stand die neue Softail Slim: Mit oliv-grüner Lackierung und weißem Stern auf dem Tank fast wie ein Army-Bike, Trittbretter und niedrige Sitzposition von der „Fat Boy“ abgeleitet – und fette Speichenräder im Bobber-Stil. Was die Slim aber an diesem Wochenende so begehrt macht, ist der Motor: 110 Cubic Inch brachiale V-Twin Power aus dem Drehzahlkeller lassen jeden Fahrer mit einem Lächeln auf den Lippen zurückkehren. Am Sonntag wird die Maschine aus dem normalen Demo-Rides Zeitplan genommen und jeder Fahrer für 10 Minuten auf eine verkürzte Strecke geschickt. Ergebnis: Strahlende Gesichter!

Kein Wunder, dass in der Folgezeit bei Rick’s Harley-Davidson die Order für Slim Modelle mit dem 110er Motor in die Höhe schnellen! Was in der Konsequenz auch die hauseigene Custom-Werkstatt mit zusätzlicher Arbeit versorgt: Wenige Rick’s Kunden können sich der Faszination der gelegentlich im Showroom geparkten Edelbikes entziehen, weshalb viele schon bei der Anschaffung eines Neubikes mehr oder weniger mit Umbaumaßnahmen liebäugeln.

Rick’s Kunde Andreas entschied sich gleich für des „volle Packet“ – und ließ seine Slim in ein waschechtes Rick’s Bike allerfeinster Machart umbauen: Im Falle der „Slim“ ein ziemlich radikaler Eingriff, der im Prinzip nur den Rahmen und die Motor/Getriebe-Einheit unangetastet ließ. Wer genau hinsieht, erkennt auf dem Tank auch noch die original Instrumentenkonsole der „Slim“, während der Serientank von Rick’s Metallwerkstatt extrem clean gestreckt und an die Sitzbank/Fender Kombination angeschlossen wurde. Der kurze Heckfender über dem 300er Metzeler wird für jedes Rick’s Custombike einzeln angefertigt und besticht durch ausgezeichnete Passgenauigkeit und Tragkraft. Die Mitnahme von Passagieren – siehe die angebrachten Beifahrer-Rasten – ist nie ein Problem, dafür sorgt die hochfeste Metallausführung der gesamten Baugruppe.

Darunter sitzt der in zahlreiche Umbauten bewährte „Fat Ass“ Schwingenkit mit Rick’s Drive Side Bremse und dazu passendem Pulley. Die von Rick’s entwickelte Offset-Anordnung mit zwei separaten Antriebsriemen, welche durch die Kraftübertagung im Schwingendrehpunkt wesentlich geringer belastet werden als der Serienriemen, hat sich in langjähriger Praxis bewährt – und erlaubt eine cleaner Optik mit freiem Blick auf die Rick’s Designräder, in diesem Fall die fein geschnittenen „Freestyle“ Räder in einteiliger Schmiederad-Ausführung.

Während das Heck der Maschine noch zusätzlich „verfettet“ wurde, erhielt die Vorderfront eine „Schlankheitskur“ mit Rick’s Komponenten. Die wuchtige FL-Gabel wich einer neuen Gabel aus dem Hause Rick’s, der blechverkleidete „Flakscheinwerfer“ der elegant abgewinkelten Leuchte der V-Rod. Rick’s „Freestyle“ Rad und eng anliegender Fender waren natürlich auch hier Pflicht.

Auch bei den Accessoires dominieren Teile aus dem Rick’s Katalog, insbesondere die langjährig bewährte Fußrastenanlage, die schon seit Jahren durch ihre exakten Schaltpunkte als „Geheimtip“ der Custombike-Szene gilt. Wer einmal mit den Rick’s Schaltungen gefahren ist, möchte diese nicht mehr missen! Die neuen „Good Guys“ Griffe und verstellbare Handhebel sind auf bestem Weg diesen Kultstatus zu erreichen.

„Dark Slim“ ist ein weiterer Edelbike-Umbau aus der Custom Schmiede in Baden-Baden – und zeigt einmal mehr was das Rick’s Team aus ihrem „Zauberkasten“ ziehen kann. Besonders, wenn schon die Basis von Harley-Davidson so perfekt geraten ist…

Fotos: Peter Schulz, Text: HRF

Sie haben Fragen, oder benötigen Support?

Kontaktieren Sie uns - wir senden Ihnen gerne weitere Infos über das Bike:

Dark Slim



Oder kontaktieren Sie uns per Telefon/E-Mail.

+49 (0) 7221 / 3939-0

Direktanfrage

[]
1 Step 1
Vor - & Nachname *
Telefon
Ihre Nachrichtmore details
0 /
Previous
Next