Bob the Bobber

Lange Zeit zählten Dynas nicht unbedingt zu den beliebtesten Objekten der Customizer. Doch seitdem die Company mit Modellen wie der Street Bob oder Fat Bob an den Start ging, hat sich das Image der Dyna grundlegend gewandelt. Was sich nicht zuletzt auch darin äußert, dass in jüngerer Zeit verstärkt Custom-Parts für Dynas und ganz speziell für die Street Bob entwickelt wurden. So auch von Rick’s Motorcycles, wo man alles im Programm hat, um aus einer stinknormalen Street Bob eine elegante und überaus cleane, OldSchool- mäßig angehauchte Variante entstehen zu lassen.

Fällt der Name Rick’s Motorcycles, so kommen einem unweigerlich zuallererst wohl die Design-Räder der Baden- Badener in den Sinn. Und klarer Fall, dass die “Wheels for Winners” natürlich auch beim Pimpen einer Street Bob eine nicht unerhebliche Rolle spielen können. Um entsprechende Felgen mit Breitreifen der Größen 240,250 oder 260 im Dyna-Heck unterbringen zu können, bietet Rick’s Motorcycles spezielle Stahlrohr-Schwingen an. Diese eignen sich neben der Street Bob auch für alle Fat Bobs, Super Glides und Wide Glides ab Baujahr 2006.

Optimal kombinieren lässt sich das Ganze mit einem ebenso aus dem Programm von Rick’s Motorcycles stammenden seitlichen Kennzeichenhalter inklusive Rücklicht. Ferner wurden Bull.et-Style-Blinker montiert. Klarer Fall, dass das Heckblech von einem ebenfalls auf den Werkbänken von Rick’s Motorcyles entstandenen Frontfender ergänzt wird, der sich supereng an den Vorderradreifen anschmiegt. Dieses nur für die Street Bob verwendbare Teil ist aus GFK gefertigt, womit ein Minimum an Gewicht trotz hoher Stabilität erreicht wird. Erhältlich ist der Fender für Custom-Felgen in Dimensionen von 18 und 19 Zoll, aber auch für die Serien-Räder.

Nahezu unsichtbar hinter der Gabelbrücke versteckt sind die Rick’s-Blinkerhalter für Kellermann-Mini-Fahrtrichtungsanzeiger. Erhältlich sind die von den Baden-Badenern für alle gängigen Harley-Modelle angebotenen und aus Edelstahl gefertigten Teile in den Oberflächen-Ausführungen “gebürstet”, “poliert” oder· pulverbeschichtet”. Zur Montage werden keine zusätzlichen Bohrungen in den Gabelbrücken notwendig.

Wie die an diesem Bike durchgeführten Umbaumaßnahmen allesamt zeigen, kann der Street Bob mit Hilfe der von Rick’s Motorcycles angebotenen “Bolt-on”-Parts zu einem gegenüber der Serie deutlich veränderten Custom-Bike-Mäßigen Auftritt verholfen werden. In diesen Sinne: Bob the Bobber!

Sie haben Fragen, oder benötigen Support?

Kontaktieren Sie uns - wir senden Ihnen gerne weitere Infos über das Bike:

Bob the Bobber



Oder kontaktieren Sie uns per Telefon/E-Mail.

+49 (0) 7221 / 3939-0

Direktanfrage

[]
1 Step 1
Vor - & Nachname *
Telefon
Ihre Nachrichtmore details
0 /
Previous
Next