Bikes

Collective Performance with CCE

Custom Chrome Europe gehört zu den führenden Kataloganbietern in Europa, wenn es um After Market Parts für Harley-Davidson geht. Der Anteil originaler Rick’s Parts im extrafetten Custom Chrome Katalog ist nicht unerheblich. Seit Jahren weiß man in Grolsheim die Perfektion und Zuverlässigkeit des Baden-Badener Teilespezialisten zu schätzen. Die Einführung der 2018er Milwaukee-Eight Models war für jeden Teilehersteller wie ein großer Reset. Einmal alles auf Null und das Ganze noch einmal von vorne bitte. Mit den neuen Harleys war alles anders, nichts passte mehr, alles mußte neu konstruiert und produziert werden. Rick’s Motorcycles war das erste Unternehmen, dass mit neuen Customparts für diese komplett neuen Softails am Start war. Die ersten seitlichen Kennzeichenträger konnten bereits wenige Tage nach der Modellpräsentation vorgestellt werden. Kurz darauf folgten Radabdeckungen und komplette Heckteile mit Sitzgrundplatte, Scheinwerfermasken und schließlich auch Fußrastenanlagen.

Als die Verantwortlichen von Custom Chrom mit dem Vorschlag auf Rick’s zukamen, gemeinsam ein Bike aufzubauen, war man gut vorbereitet und konnte auf ein reichhaltiges Sortiment verweisen, das sich inzwischen bereits an zahlreichen Milwaukee-Eight Softails bewährt hat. Das Teileprogramm von Rick’s hätte sogar locker dazu ausgereicht, diese Breakout nur mit Teilen aus Baden-Baden aufzubauen. Das war allerdings nicht der Sinn dieser Kooperation, sondern statt dessen wollte man ein Bike aufbauen, das zu einem Teil aus den Custom Chrome Katalog und zusätzlich mit Teilen und Komponenten von Rick’s zu einem stimmigen Ganzen wird.

Wenngleich Rick’s Motorcycles für viele ein Synonym für hochwertige Designräder ist, so entschied man sich für dieses Projekt doch dafür auf Fremdfabrikate zurückzugreifen. Die Rundlinge stammen von Performance Machine, aus der Contour Collection in Platinum Cut. An der Front rotiert nun ein 3,5 x 23 Zoll und im Heck 9×18 Zoll Rad Made in the USA. Besonders beeindruckend ist bei diesen Rädern der extreme Kontrast zwischen den schwarzen und blanken, polierten Flächen besteht. Die Radabdeckungen von Rick’s passen natürlich auch zur Kontour der Reifen. Der Heck Fender aus Stahl kann über Custom Chrome oder direkt bei Rick’s geordert werden. Zum Lieferumfang gehrt ein Montagekit und die Sitzgrundplatte. Um den Übergang zum Tank zu kaschieren, hat man bei Rick’s eine spezielle Tankblende entwickelt, die auf der einen Seite an den Sitz und zur anderen Seite an den Tank schmiegt.

Made by Rick’s sind natürlich auch die Fußrastenanlagen. Vor allem die Biker mit langen Beinen werden sich über die um zwei Zoll vorverlegte Version freuen. Eingearbeitete O-Ringe aus Gummi reduzieren die Gefahr, dass die Boots von der Raste rutschen. Die schwarz glänzende Oberfläche passt perfekt zu den schwarzen Flächen am Bike.

Ein weiteres, relativ unscheinbares Detail an diesem Bike sollte eure Aufmerksamkeit finden. Die Rede ist von der Scheinwerfermaske. Während der Scheinwerfer der Serienversion an sich gut gelungen ist und eine wirklich gute Lichtausbeute erzielt, wurde das Design von der Company nicht zu Ende gedacht. Spätestens in der Seitenansicht sieht das Serienteil mit seiner gerippten Optik alles andere als perfekt aus. Rick’s Maske kaschiert diese Schwachstelle auf einfache Weise und gehört zu den Teilen der ersten Stunde, die man in Baden-Baden für die Milwaukee-Eight Breakouts entwickelt hat.

Dass die Italiener schon traditionell das sprichwörtliche “feine Händchen” für Design haben, steht ausser Frage. So stand schnell fest, dass für diese Breakout auch Griffe und Armaturen Made in Italy montiert werden müssen. Rebuffini Produkte sind nun an beiden Enden des Rick’s Lenkers zu finden. Die neuste Generation unterstützt den Can Bus für alle Harley-Davidson Dyna, Softail und Sportster, die zwischen 2011 bis zum aktuellen Jahrgang produziert wurden. Über die 6 beleuchteten Tasten lassen sich weitgehend alle Funktionen ansteuern. Neben Blinker und Beleuchtung auch die Aktivierung der Zündung und schließlich der Anlasser.

Rick’s Design Luftfilter sind ebenfalls längst auch für die 2018er Modelle erhältlich. Für die Custom Chrome Breakout entschied man sich für das Modelle Spoke in der zweifarbigen Variante. Das Design passt hervorragend zu den bicolor Rädern.

Seit diesem Jahr werden im Custom Chrome Katalog auch die Auspuffanlagen von der Jekill and Hyde Company geführt. keine Frage, dass diese somit auch die erste Wahl für dieses Bike waren. Die verstellbaren Anlagen sind ebenfalls bereits auf die neuen Milwaukee-Eight Motoren abgestimmt und sind Dank EGABE legal auf Europas Strassen zu betreiben.

 

Die gesamte Montage erfolgte bei Rick’s Motorcycles in Baden-Baden. Sowohl die Teile aus dem Portfolio von Rick’s, aber auch die aus dem Custom Chrome Katalog unterstützen den “bolt on and ride” Gedanken. maximale Qualität und optimale Passgenauigkeit der Teile, ermöglichen es der geübten Hand, die Montage nicht zum nerven zerreißenden Geduldsspiel werden zu lassen. Das fertige Bike kann sich durchaus sehen lassen. Längst wurde die Breakout in die Hände des After Market Spezialisten übergeben und längst haben die Jungs damit bereits die ersten Kilometer unter die Räder genommen. Wir sind jetzt schon auf deren Feedback gespannt und ob die genauso viel Spaß mit der Breakout haben, wie wir bei den ersten, ausgiebigen Probefahrten.

 

Text: Peter Schulz
Fotos: Peter Schulz
Foto Assistenz: Dom. I. Nick & Prince Achim

Sie haben Fragen, oder benötigen Support?

Kontaktieren Sie uns - wir senden Ihnen gerne weitere Infos über das Bike:

Collective Performance with CCE



Oder kontaktieren Sie uns per Telefon/E-Mail.

+49 (0) 7221 / 3939-0

Direktanfrage

[]
1 Step 1
Vor - & Nachname *
Telefon
Ihre Nachrichtmore details
0 /
Previous
Next