Bikes

Screamin Eagle CVO Pro Street

Die Breakout Modelle gehörten bei Rick’s Harley-Davidson von Anfang an zu den heiß begehrten Top-Bikes. Bereits ab Werk kommt die Softail mit einer ansehnlichen Optik und einer interessanten Geometrie daher. 2017 hat Harley noch einmal nachgelegt und mit einer limitierten CVO-Version auf Sammler und Liebhaber gezielt. getreu dem Motto, dass es nichts Gutes gibt, das man nicht noch besser machen könnte, haben die Designer bei Rick’s aus diesem besonders seltenen Teilchen  ein echtes Einzelstück gezaubert.

Customizing bedeutet für viele, dass ganz große Fass aufzumachen und ganz tief in die Trickkiste zu greifen. Manchmal sind es aber auch einfach nur die leisen Töne, einige gezielte, wohl dosierte Eingriffe, die aus einem Serienbike ein Unikat machen. Auch das ist schließlich Customizing. Und in diesem Fall ist die Rick’s Crew genau so an den Job herangegangen.

Die FXSE basiert auf der Breakout, der man in Milwaukee vor allem eine Screaming Eagle Kraftkur verpasst hat. Mit 1800 Kubikzentimetern steht genug Hubraum für einen gediegenen Sprint oder einen flotten Ritt über die Landstrasse parat. Die Frage ist jedoch, in welchen Drehzahlbereichen die volle Leistung ausgeschöpft werden kann. Um hier noch bessere Ergebnisse zu erzielen wurde ein Supertuner verbaut und das Mapping auf dem Hauseigenen Leistungsprüfstand noch einmal komplett neu abgestimmt und verfeinert. Die knapp 100 Pferde können jetzt deutlich effektiver auf die Rolle drücken. Obendrein wurde das Mapping auf die nun verbauten Endschalldämpfer von Vance & Hines abgestimmt. Die schwarzen “Big Radius” passen sich der gesamten Linienführung des Bikes deutlich besser an.

Die wohl wesentlichste Veränderung hat man der gesamten Heckpartie spendiert. Statt eines 240er Pneus viel die Wahl auf einen etwas breiteren 260er. Spätestens jetzt war eine neue Abdeckung fällig. Bei Rick’s hat man ein Fenderkit für alle Breakout Modelle entwickelt, dass mitsamt Montagekit und Tankblende natürlich auch an der Pro Street passt. Die Wölbung des aus Stahl gefertigten Short-Cut Fenders passt sich der des Reifens optimal an. Dank Airride lässt sich das Fahrzeug auf eine extrem tiefe Showoptik absenken oder eben auf ein deutlich höheres Niveau zum Fahren anheben. Das Ganze geschieht bequem per Knopfdruck an der Lenkstange in wenigen Sekunden.

Die Pro Street wird ab Werk mit einem besonders fein ausgearbeitetem lack ausgeliefert. Der neue Heckfender sollte darauf nicht nur angepasst werden, sondern diesem auch exakt entsprechen. Marcell Sinnwell, der schon einigen Rick’s Bikes den passenden Anstrich verpasst hat, war auch für diesen Paint-Job die erste Wahl. Nach etlichen Versuchen ist es dem Saarländer Masterpainter gelungen, das Original-Design auf dem Fender zu reproduzieren. Während auf dem Tank noch der Serienlack glänzt, scheint das Schutzblech ebenfalls in Milwaukee lackiert worden zu sein. Marcel ist es gelungen, sämtliche Farbnuancen und auch den marmorierten Streifen exakt nachzubilden.

Text & Fotos: Peter Schulz

Sie haben Fragen, oder benötigen Support?

Kontaktieren Sie uns - wir senden Ihnen gerne weitere Infos über das Bike:

Screamin Eagle CVO Pro Street



Oder kontaktieren Sie uns per Telefon/E-Mail.

+49 (0) 7221 / 3939-0

Direktanfrage

[]
1 Step 1
Vor - & Nachname *
Telefon
Ihre Nachrichtmore details
0 /
Previous
Next