That’s it, 23″ Street Glide

Die Street Glide Modelle von Harley-Davidson gehören zu den beliebtesten Tourern die Harley derzeit zu bieten hat. Wer eines mit dem Kürzel “CVO” als Namenszusatz ergattern kann, bekommt ein werksseitiges Upgrade Kit, dass sich sehen lassen kann. Die drei magischen Buchstaben stehen dabei für “Custom Vehicle Operations” und das wiederum bedeutet, dass man nicht nur ein streng limitiertes Exemplar ergattert hat, sondern auch, daß die Company dem Motor ein Leistungsplus spendiert hat und den optischen Auftritt noch einmal überdacht hat. Wenn man bei Rick’s Motorcycles ein solches CVO Modell in die Finger bekommt, dann kommt am Ende ein echter Leckerbissen, ein richtiges Unikat dabei heraus. Das bedeutet in diesem Fall stolze 1868 Kubikzentimeter Hubraum und satte 102 Pferde, die sich mit dem dreh am Gasgriff mobilisieren lassen. Ein zackig geschwungenes Farbenkleid in Sunburst Orange und Starfire Black signalisiert bereits von weitem, dass man es mit einem waschechten Touren Sportler zu tun hat.

Das auffälligste Merkmal dieser von Rick’s aufgewerteten Street Glide dürfte das Vorderrad sein. 23 Zoll, sieben Speichen und in aufwändiger Handarbeit fein säuberlich auf Hochglanz poliert. dabei ist es längst nicht damit getan, dem Tourer einfach nur ein größeres Rad zu implantieren.

Ein größerer Raddurchmesser hebt zwangsläufig auch den gesamten Rahmen mit an, was die gesamte Fahrzeuggeometrie durcheinander bringen würde. Von rein optischen Gesichtspunkten abgesehen, wäre damit auch das Kurvenverhalten negativ beeinflusst. Wenn man bei Rick’s an einen derartigen Umbau geht, dann kann man davon ausgehen, dass dies konsequent, kompromisslos und mit der von den Baden-Badenern gewohnten Perfektion geschieht. Grade wenn es um größere Vorderräder geht, kann man inzwischen auf einen enormen Erfahrungsschatz verweisen. Die Techniker von Rick’s haben zu diesem Zweck eigens eine 7-Grad Gabelbrücke für Touring Modelle entwickelt, die den Größenzuwachs geschickt ausgleicht. Natürlich wurde auch diese Harley-Davidson Street Glide mit diesem speziellen Rick’s Custom Part ausgestattet.

Und noch etwas aus der Serienversion passt mit dem größeren Rad nicht mehr. Das ursprüngliche vordere Schutzblech ist nun viel zu klein. Die Blechkünstler aus Baden-Baden haben eigens eine Radabdeckung für übergroße Räder entwickelt, die sich perfekt an die Radien des Reifens anpasst. Der Stahl Fender umschließt das Vorderrad nun fast zu einem Drittel. Bei der Lackierung des Fenders hat man darauf geachtet nicht nur die originalen Farben zu übernehmen, sondern auch das markante Design des CVO Modells fortzusetzen.

Am Frontend ist noch eine weitere Änderung anzumerken, die sich auf den Fahrkomfort in besonderer Weise auswirkt. Rick’s Touring Lenker sind nicht nur ein gestalterisches Highlight, sondern führen auch zu einer aufrechteren Sitzposition. Nicht nur groß gewachsene Piloten werden diese Haltung schnell zu schätzen wissen. Auf längeren Touren hat sich die entspanntere Positionierung des Fahrers vielfach bewährt. Ein eventueller Sozius oder die Sozia sitzt damit ebenfalls aufrechter und muss sich mit dem Eigengewicht nun nicht mehr auf den Fahrer abstützen.

 

Text & Fotos: Peter Schulz

Sie haben Fragen, oder benötigen Support?

Kontaktieren Sie uns - wir senden Ihnen gerne weitere Infos über das Bike:

That’s it, 23″ Street Glide



Oder kontaktieren Sie uns per Telefon/E-Mail.

+49 (0) 7221 / 3939-0

Direktanfrage

[]
1 Step 1
Vor - & Nachname *
Telefon
Ihre Nachrichtmore details
0 /
Previous
Next