Dynojet Leistungsprüfstand

In Baden-Baden findet man nicht nur ein Harley-Davidson Dealership und einen der innovativsten Customizer Europas, sondern auch einen der modernsten Dynojet Leistungsprüfstände für Motorräder diesseits des Atlantiks. Damit nicht genug, hat man sich obendrein kompetenten Sachverstand ins Team geholt, der inzwischen beachtliche Erfolge vorweisen kann.

Mit einem Leistungsprüfstand kann die Leistung eines Fahrzeugs geprüft werden. So viel kann zumindest selbst der technisch unbegabteste aus der Namensgebung schließen. Wer sein Handwerk versteht, der kann aber noch viel mehr damit anfangen. Fast schon unter “Laborbedingungen” lassen sich alle erdenklichen Fahrsituationen / unterschiedliche Geschwindigkeiten nachstellen, während Messsonden Aufschluss über die jeweils aktuelle Gemischaufbereitung liefern. Vor noch gar nicht allzu langer Zeit hatten wir es mit Vergasern zu tun, bei denen man über Stellschrauben ein fetteres, oder eben magereres Gemisch einstellen konnte. Keine zwanzig Jahre später, haben auch hier Computer gestützte Motor Management Systeme Einzug gehalten, die eben diesen Job an den modernen Einspritzern übernehmen. Wann der Motor mit welchem Luft-Treibstoff Gemisch in welchem Verhältnis versorgt wird, steht in einer “Map” die bereits ab Werk aufgespielt wird. Mit diesen Werksvorgaben muss die Maschine ebenso in Timbuktu oder eben in Deutschland vernünftig fahren. Auf individuelle Bedürfnisse kann damit ebenso wenig Rücksicht genommen werden, wie auf den Sauerstoffgehalt der Luft.

Mit einem angepassten Mapping lässt sich der Motor feiner und individueller abstimmen

So lässt sich das Mapping gezielt auf die Bedürfnisse von Fahrer und Maschine anpassen. Zu den Wünschen des Fahrers zählt in der Regel eine geschmeidigere Gasannahme und wenn möglich ein Leistungsplus, so wie eine Steigerung des Drehmomentes. Wenngleich Harley’s Milwaukee-Eight Motoren im Werkstrimm bereits recht ordentlich abgestimmt sind, so ist auch hier noch reichlich Spielraum, hin zu einem noch besser abgestimmten Mapping. Am deutlichsten wird das Defizit in Kreisverkehren oder engen Kurven, die meistens mit niedrigen Geschwindigkeiten gefahren werden. Der Motor “hängt nicht gleichmässig am Gas” und fängt trotz ausreichender Drehzahl an zu ruckeln.

  • Leistungssteigerung
  • Steigerung des Drehmoments
  • optimierte, gleichmäßigere Gasannahme
  • Beseitigung des s.g. Magerruckelns
  • Reduktion der Motorhitze
  • Benzinverbrauch

Bei Umrüstung von Auspuff und / oder Luftfilter ist ein neuen Mapping ratsam

Wer seinem Bike einen neuen Auspuff oder einen Luftfilter spendiert, der sollte sich auf jeden Fall auch mit der Anpassung des Mappings befassen. Mit einem anderen Auspuff ändert sich in der Regel der Staudruck und mit neuem Luftfilter auch die Sauerstoffzufuhr für die Gemischaufbereitung. Die werkseitig vorgegebene Grundeinstellung ist selbstverständlich auch nur für die serienmässig verbauten Rohre und Filter ausgelegt. Folgerichtig sollte auf die Änderung der Hardware auch eine Anpassung der Software erfolgen. Dafür lassen sich dann aber auch Ergebnisse erzielen, die sich deutlich spürbar vom Serientrimm unterscheiden. Ohne weitere Motorbearbeitung lässt sich die Leistung damit, je nach Fahrzeug und Motor, um 10 Prozent, im Idealfall sogar um bis zu 18 Prozent steigern. Wer jetzt darüber nachdenkt, auch die Hardware anzupassen, kann noch einmal deutlich mehr Leistung aus seinem V2 herausholen.

Wir empfehlen das Mapping anzupassen bei:

  • Montage von neuem Auspuff
  • Montage von neuem Luftfilter
  • Montage von neuem Auspuff & Luftfilter
  • Montage von Hardware Tuning Kits

Breakout 107, Modell 2018, Milwaukee-Eight

  • Mit Dr. Jekill & Mr. Hyde Auspuff und Rick’s Luftfilter
  • Maximaler Wert am Hinterrad: 81,84 PS und 139,53 NM
  • Motorleisrung ca.: 94 PS und 153 NM